CSX Yard Slug (SWMT)
#1
Haben auch alle den Beitrag CSX GP39 gelesen? Ja? Dann geht es hier weiter. Wir basteln uns den passenden Yard Slug zu der Lok. Was braucht es dazu nun wieder? Vorallem viel Geduld. Das wird umfangreich.
Der Rahmen stammt von einer neueren Life-Like GP18. Da lassen sich die Batteriekästen einfach abziehen. Löcher verschließen wie immer mit Zahnstocher und Sekundenkleber. Weiterhin werden noch  zwei der hinteren Geländer von eine GP18 gebraucht. Am Rahmen die Löcher für die Stanchions neu bohren. Geländer probeweise anbringen und wo die sich überschneiden abtrennen so das ein Zwischenraum verbleibt. Dann in das Geländer jeweils ganz vorsichtig ein 0,3mm bohren. Der Zwischenraum wird später mit einem Stück dünnem Draht verschlossen. Einfach die Bilder anschauen, dann erklärt sich das schon wie es gemeint ist. Wenn das soweit geschafft ist können Front und Heckschürze mit den übliche Detailingparts versehen werden. (Coupler Liftbar, Mu Hoses, Mu Cable) Vorbildfotos sind wichtig, es gibt da Bauart Unterschiede.
[Bild: DetailsSWMT038.jpg]
[Bild: DetailsSWMT034.jpg]

Aufbauten herstellen. Im Prinzip eignet sich jedes Atlas GP7/9 Gehäuse. Bleibt sowieso nichts weiter davon übrig. Zuerst die Stelle wo mal der Führerstand war mit Plastestreifen verschließen, dann das Gehäuse mit Kartonstreifen ausfüllen und alles runterschleifen was nicht mehr gebraucht wird. Das dauert ganz schön lange.
Wenn das erledigt ist dann an der später zur Lok stehenden Seite die die Beleuchtung und die Numberboards entfernen. Alles verspachteln und verschleifen. Erst dann das Gehäuse runterkürzen. Innen wo mal der Motor hingehörte mit dünnen Plastestreifen verstärken. Neue Türen (die von einer SD60 ganz hinten haben die richtige Größe) anfertigen. Die Löcher die im Dach entstanden sind verschließen und neue Sandeinfülldeckel vorn und hinten anbringen. Neue Klipser zur Verbindung mit dem Rahmen anbringen.
Die gesamte Höheneinstellung über dem späteren Fahrwerk übernehmen zwei größere noch anzupassende Plasteklötzchen im inneren von dem Aufbau.
[Bild: DetailsSWMT042.jpg]
[Bild: DetailsSWMT047.jpg]
[Bild: DetailsSWMT030.jpg]
[Bild: RohbauSWMT011.jpg]
[Bild: RohbauSWMT015.jpg]

Fahrwerk als nächstes. Hier wurde das einer Atlas Gp7/9 verwurstet. Einfach wie auf den Bildern zu sehen ist alles weg was stört. Hauptluftbehälter noch anpassen und gut ist.
Ich will`s nicht verschweigen. Ist eine elende Arbeit. Vorsicht beim sägen und feilen, das Metall kann zerbrechen.
[Bild: DetailsSWMT002.jpg]
[Bild: DetailsSWMT010.jpg]

Wer jetzt noch dabei ist schafft den Rest auch. Farbe, Decals und Dreck drauf und zusammenbauen. Noch was? Ja, sicher doch. Zwischen Motherunit und Slug Accumate Kupplungen ohne Pin verwenden weil das nicht ruckelt beim fahren. Nicht vergessen die Entkuppler zwischen dieser Einheit rot anmalen.
Na dann, ich wünsche viel Spaß beim basteln. Vielleicht versucht sich ja mal jemand...........
[Bild: SWMT1017006.jpg]
[Bild: SWMT1017013.jpg]
[Bild: SWMT1017019.jpg]
[Bild: SWMT1017025.jpg]
[Bild: SWMT1017032.jpg]
[Bild: SWMT1017038.jpg]

AXEL
Zitieren


Gehe zu: