Super Detailing Parts
#1
Wie man den ganzen Kleinkram dranbekommt? Das schauen wir uns jetzt mal an, wenigstens die wichtigsten Sachen.
Fangen wir mal mit den Griffstangen an den Aufbauten an. Ich verwende die Teile von BLMA dazu. Die gibt es in verschiedenen Größen, auch gerade oder gebogen. Halt mal schauen was drangehört.
Erstmal eine einzelne mit der Pinzette anhalten und schauen welche Breite da wohl paßt. Normalerweise 15 oder 18 Zoll.
Anschließend mit einer Nadel die ganzen zu bohrenden Löcher ankörnen und mit einem 0,3mm Bohrer dann durchbohren. Es gibt auch von BLMA  dazu Bohrschablonen, macht aber wenig Sinn weil die aus Edelstahl sind und da kann man nicht durchschauen. Wird dann evtl. alles schief. Erst jetzt mit dem scharfen Bastelmesser die verbleibenden Plastegriffstangen entfernen. Dann alles mit 800er Naßschleifpapier und dem Glasfaserpinsel glätten. Dann nochmals alles nachbohren. Wichtig sonst findet man nach dem Lackieren die gebohrten Löcher nicht mehr. Die Griffstangen werden erst ganz zum Schluß nach dem Anbringen der Decals mittels Sekundenkleber in Gelform eingeklebt.
[Bild: RohbauAR300003.jpg]
[Bild: RohbauAR300009.jpg]

Als nächstes die Sache mit den Coupler Lift Bars.
Alte nicht mehr so scharfe Klinge ins Bastelmesser und die Teile aus der Form heraustrennen. Stabile Unterlage muß sein. Regalbrett aus dem Baumarkt heist das bei mir.
Dann die Entkuppler mit der Flachzange schön festhalten und die zwei rot markierten Nasen vorsichtig mit Sandpapier abschleifen. Wichtig sonst passen hinterher die Ösen nicht darüber.
[Bild: RohbauAR300026.jpg]
[Bild: RohbauAR300030.jpg]

Dann zwei Zangen nehmen und die Griffe der Entkuppler passend biegen.
[Bild: RohbauAR300034.jpg]

Jetzt den Entkuppler mal anhalten und genau schauen wo der hin muß. Dann mit der Nadel gleich die vier Löcher ankörnen und wieder 0,3mm Löcher bohren.
Anschließend alles was an den Front und Heckschürzen nicht mehr gebraucht wird entfernen und noch die Löcher für die Mu Hoses(0,4mm) und die Trainline(schräg mit 0,5mm) bohren. Alles schön verschleifen und nochmals nachbohren.
[Bild: RohbauAR300043.jpg]

Einkleben wie folgt. Zuerst die ganz linke Öse mit dem Sekundenkleber einkleben und festwerden lassen. Dann den Entkuppler einfädeln und die zweite Öse mit der Pinzette positionieren. Dann erst mit einem Zahnstocher ein wenig Sekundenkleber verabreichen und die Öse eindrücken. Bei Öse drei und vier genauso verfahren. Fertig sieht das dann so aus. Wenn alles trocken und fest ist mit dem Bastelmesser vorsichtig überstehenden Kleber abkratzen. Die Entkuppler sollten leichtgängig sich bewegen lassen.
[Bild: RohbauAR300057.jpg]

Sonnenblenden anbringen als nächstes. Die angedeuteten Plasteteile am Führerstand über den Fenstern einfach abschleifen. Dann eine Sonnenblende( hier wurden welche von Gold Medal Model verwendet) aus dem Träger heraustrennen und mit der Pinzette anhalten damit man erkennen kann wo die zwei 0,3mm Löcher gebohrt werden müssen.
Nicht vergessen bei den Fentsereinsätzen die Ecken wie auf dem Bild abzutrennen. Paßt sonst nicht wieder zusammen.
[Bild: RohbauAR300053.jpg]


Liftrings auf dem Dach anzubringen stellt kein Problem dar denke ich, anzuraten ist wie immer nach dem Bohren die enstehende Wulst zu entfernen bevor die Liftrings eingeklebt werden. Wie zu sehen ist verwende ich ein Gel als Kleber auf einer kleinen Glasplatte von einem Diarahmen. Da bekommt man den festgewordenen Kleber auch wieder prima ab.
[Bild: RohbauAR300048.jpg]

Was an Löchern im Gehäuse zu viel ist verschließe ich mit Sekundenkleber und Zahnstocher. Wenn fest, dann abschneiden und verschleifen. Dran denken innen auch abschneiden. Wichtig wegen Antrieb, Decoderboard usw.
[Bild: RohbauAR300018.jpg]
[Bild: RohbauAR300022.jpg]

Noch mehr?? Na gut.
Wie bei diesem Projekt kamen noch ein paar Arbeiten am Gehäuse dazu. Das wird mal eine GP18 der Aberdeen& Rockfish. Basis dazu war eine GP20 von Life Like.
Der hintere Aufbau stammt von einer GP18 die Kühlerlüfter von einer GP9, der Antrieb wurde so umgestaltet damit ein kleiner Tank(Eigenbau aus Kunststoffprofilen) drunterpaßt.
[Bild: RohbauAR300007.jpg]
[Bild: RohbauAR300014.jpg]
[Bild: RohbauAR300060.jpg]
[Bild: Rohbau2AR300030.jpg]

Luftbehälter stammen von der GP20. Die Abdeckungen der Abgasschächte sind aus Messingabfall von BLMA Teilen und dünnem Draht. Die Ditchlights sind dünne Scheiben von Rundprofilen, aufgeklebt und etwas angesenkt.
[Bild: RohbauAR300007.jpg]
[Bild: Rohbau2AR300013.jpg]

Der Rohbau wenn fertig ist sieht dann so aus. Also traut Euch ruhig mal was zu, es lohnt sich.....................
AXEL
[Bild: Rohbau2AR300002.jpg]
[Bild: Rohbau2AR300008.jpg]
[Bild: Rohbau2AR300021.jpg]
[Bild: Rohbau2AR300026.jpg]
Zitieren


Gehe zu: